Hundesteuer

Die Stadt Solms erhebt eine Steuer auf das Halten von Hunden im Stadtgebiet. Der Hundehalter oder die Hundehalterin ist verpflichtet den Hund/ die Hunde unverzüglich anzumelden. Die Steuerpflicht entsteht mit dem 1. des Monats, in dem ein Hund in einen Haushalt der Stadt Solms aufgenommen wird.

Die Hundesteuer beträgt ab dem Jahr 2017:

1. erster Hund   72,– €
2. zweiter gleichzeitig gehaltener Hund 120,– €
3. für den dritten und jeden weiteren gleichzeitig
gehaltenen Hund jährlich
168,– €
4. gefährliche Hunde 420,– €

 

Als gefährliche Hunde gelten Hunde der Rassen und Gruppen sowie deren Kreuzungen untereinander oder mit anderen Hunden, deren Gefährlichkeit nach § 2 Abs. 1 Satz 2 der Gefahrenabwehrverordnung über das Halten und Führen von Hunden vom 22.01.2003 (GVBI.I S. 54) in der jeweils geltenden Fassung vermutet wird, oder die nach § 2 Abs. 2 der Gefahrenabwehrverordnung über das Halten und Führen von Hunden vom 22.01.2003 (GVBI.I S. 54) in der jeweils geltenden Fassung gefährlich sind.

Die zuletzt zugestellten Hundesteuerbescheide behalten auch weiterhin bis zur Erteilung neuer Bescheide ihre Gültigkeit. Die Hundesteuer ist in einer Summe am 01.07. des Jahres zu entrichten. Die bisherigen Hundesteuermarken behalten weiterhin ihre Gültigkeit.

Die Satzung über die Erhebung einer Hundesteuer finden Sie hier

Die Hundesteueranmeldung finden Sie hier

Die Hundesteuerabmeldung finden Sie hier

Abteilung Finanzen, Steuern, Gebühren und Kasse

Frau Elke Strunz
Tel: 06442 910-51
E-Mail