Namensänderung

Das Namensrecht ist in den privatrechtlichen Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches geregelt. Bei Geburt, Eheschließung, Begründung einer Lebenspartnerschaft,  Eheauflösung, Abstammungsfeststellung, Adoption usw. kommen Namensänderungen in Betracht.

Eine Namenserklärung muss öffentlich beglaubigt werden und ist erst wirksam mit Eintragung in das Ehe- bzw. Geburtsregister. Bei Eheschließung oder Geburt im Ausland gelten besondere Regelungen.

Auch gibt es Sonderregelungen für Spätaussiedler und bestimmte Personengruppen, die ihren Namen unter der Geltung ausländischen Rechts erworben haben, jetzt aber deutschen Recht unterliegen.

Darüber hinaus besteht im Ausnahmefall die Möglichkeit der öffentlich-rechtlichen Namensänderung nach dem Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vornamen. Dies setzt jedoch voraus, dass ein wichtiger Grund vorliegt.

Gerne informieren wir Sie umfassend in einem persönlichen Gespräch.

Abteilung Bürgerbüro, Standesamt, Ordnungsamt

Frau Petra Kühn
Tel: 06442 910-21

Frau Susanne Strauß
Tel: 06442 910-24

E-Mail