Sperrmüll

Anmeldung Sperrabfall

Bürgerinnen und Bürger mit Hauptwohnsitz im Lahn-Dill-Kreis (ohne Wetzlar) können hier ihren Sperrabfall kostenlos anmelden:

Bitte beachten Sie:

Die Zeitspanne von der Anmeldung bis zur Abholung des Sperrabfalls kann max. 8 Wochen betragen. Pro Abfuhr werden maximal 5 m³ Sperrabfall mitgenommen. Die Sperrgüter dürfen nicht länger als 2 m und schwerer als 50 kg sein. Nicht zum Sperrabfall zählende Gegenstände werden nicht abgefahren.

Den Sperrabfall bitte frühestens am Tag vor der Abholung herausstellen.

Für weitere Informationen ist das Sperrabfall-Telefon 06441 407-1899 werktags von 7:30 bis 16:00 Uhr für Sie besetzt. Die Terminvergabe erfolgt schriftlich.

Zum Sperrabfall gehören:

Alle sperrigen Abfälle aus dem Haushalt, die wegen ihrer Größe nicht in die Restabfalltonne passen oder als Wertstoffe entsorgt werden können wie z.B. Betten, Matratzen, Polstermöbel, Teppiche, Schränke, Regale etc.

Nicht in den Sperrabfall dürfen:

  • Teile von Umbau- und Abbrucharbeiten
  • Kartons und in Kartons verpackte Kleinigkeiten
  • Elektromotorgetriebene Haushaltsgeräte
  • Kraftfahrzeugteile, Altreifen
  • Metallgegenstände
  • Lampen
  • Teppichböden
  • Markisen, Geländer
  • Zäune, Klettergerüste
  • Ölöfen, Ölradiatoren, Benzinrasenmäher
  • landwirtschaftliche Abfälle
  • Gewerbeabfälle
  • gefährliche Abfälle, Chemikalien etc.

 

Abholung Sperrabfall

Beim Aufstellen des Sperrabfalls bitte das Altholz separat vom Rest des Sperrabfalls platzieren, da der Holzanteil getrennt vom Restsperrabfall abgefahren wird. Es ist unbedingt darauf zu achten, dass nicht mehr als 5 m³ Sperrabfall pro Abfuhr herausgestellt werden, für große Haus-Entrümpelungen empfiehlt sich der Einsatz eines Containerdienstes.