Wespen und Hornissen

Wespen und vor allem Hornissen, Hummeln und Wildbienen sind nach der Bundesartenschutzverordnung (§ 44 Bundesnaturschutzgesetz) noch strenger geschützt. Für eine Nestumsiedlung und diese nur aus wichtigem Grund – und nur durch sach- und fachkundige Personen – muss zuvor eine Genehmigung nach § 67 Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) bei der zuständigen Naturschutzbehörde eingeholt werden.

Die Abtötung eines Hornissenvolkes darf nur durch eine besonders dafür ausgebildete Fachkraft und nur mit einer zuvor eingeholten Sondererlaubnis im absoluten Ausnahmefall erfolgen, ansonsten stellt dieser Eingriff einen strafbaren Gesetzesverstoß dar, der mit sehr hohen Geldstrafen geahndet wird.

Zuständig ist die Untere Naturschutzbehörde bei der Kreisverwaltung des Lahn-Dill-Kreises, Telefon: 06441 407-1739 (Fr. Scharré).

Hier können Sie sich den o. g. Antrag downloaden…

Bitte wenden Sie sich im Falle des Umsiedelns von Wespen- und Hornissennestern an:

Dr. Ahrens Schädlingsbekämpfung GmbH
Hauptstraße 28
35614 Aßlar
Tel.: 06443 810930
Fax: 06443 8190321
E-Mail