Fachkraft für Wasserversorgungstechnik

Die Tätigkeit im Überblick

Fachkräfte für Wasserversorgungstechnik sorgen dafür, dass jederzeit einwandfreies Trinkwasser bereitsteht. Sie bedienen und überwachen Maschinen und Anlagen, die Wasser fördern, aufbereiten oder weiterleiten und verlegen Rohrleitungen.

In Solms wird die Fachkraft für Wasserversorgunstechnik bei dem Eigenbetrieb der Stadtwerke Solms ausgebildet.

In der Regel arbeiten Fachkräfte für Wasserversorgungstechnik vorwiegend in kommunalen und industriellen Wasserwerken und Unternehmen zur Wasseraufbereitung, -speicherung und -verteilung. Sie sind sowohl in Betriebsanlagen, als auch in Freigeländen oder im Labor tätig. Auch in Industriezweigen mit hohem Wasserbedarf, beispielsweise in der Papier- und Zellstoffindustrie, können sie beschäftigt sein.

Der Beruf „Fachkraft für Wasserversorgungstechnik“ ist eng verwandt, mit den anderen umwelttechnischen Ausbildungsberufen Fachkraft für Abwassertechnik, Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft und Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice. Während der Ausbildung werden den Auszubildenden in allen vier Berufen über einen Zeitraum von 15 Monaten gemeinsame Kernqualifikationen vermittelt.

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre und findet im Betrieb und in der Berufsschule im Blockunterricht (Hans-Viessmann-Schule, Waldeck-Frankenberg) sowie einzelne Lehrgänge bei der DEULA in Bad Kreuznach statt.

Weitere Informationen finden Sie hier…